Samstag, 18 März 2017 16:09

Was ist das richtige CMS? Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(14 Stimmen)
WordPress CMS WordPress CMS

Für den professionellen Einsatz von Webshops oder Homepages benötigen sie schon längst kein kostenintensives Content Management System mehr. Über die Jahre haben sich CMS wie Joomla, WordPress, Typo3, Drupal und Co. zu leistungsstarken Konkurrenten für kommerzielle CMS-Produkte etabliert.

Doch angesichts der Vielzahl der Quelloffenen Content-Management-Systeme (CMS) fällt die Auswahl schwer. Nutzen sie hierbei vor allem den Rat von Experten. Webdesign Agenturen beraten sie neutral und findet nach einer Analyse ihrer Anforderungen das richtige CMS um spätere teure Fehler zu vermeiden.

Wenn sie regelmäßig Inhalte aktualisieren oder erweitern möchten, etwa Bilder, Grafiken oder Texte, kommen sie an einem CMS nicht vorbei.

Die beliebtesten CMS im Überblick:

1.) Joomla

Historisch ist das CMS Joomla aus dem Projekt „Mambo“ hervorgegangen und dient primär der Erstellung von Webseiten.

Bei Joomla arbeiten Sie auf 3 Ebenen:

  • Komponenten
  • Module
  • Plugins

Verbreitung: Rund 11% aller Webseiten weltweit verwenden Joomla.

Mehrsprachigkeit (Webseite): Ja

Bedienbarkeit: leicht

Pflegeaufwand:  gering

Sicherheit: mittel

Erweiterungen: per 18.03.2017 waren in der Joomla! Extensions Directory™ 7837 Erweiterungen für das CMS Joomla aufgeführt.

Kosten: Um sich eine professionelle Webseite mit dem CMS Joomla erstellen zu lassen, müssen Sie mindestens CHF 3000 an Budget einkalkulieren. 

Fazit: Joomla lässt sich problemlos in alle Richtungen erweitern. Durch die starke Verbreitung und der großen Community finden sie in der Joomla! Extensions Directory™ alle Erweiterungen. Zu empfehlen ist Joomla vor allem für Unternehmensseiten und Informationsportale.

2.) WordPress

Ursprünglich wurde das CMS WordPress für Blogs entwickelt. Mittlerweile lassen sich hiermit jedoch sehr leicht Webseiten und kleinere Shops erstellen.

Bei WordPress arbeiten Sie vor allem mit:

  • Plugins
  • Themes

Verbreitung: Rund 55% aller Webseiten weltweit verwenden WordPress.

Mehrsprachigkeit (Webseite): Bedingt, jedoch über Plugins problemlos darstellbar.

Bedienbarkeit: leicht

Pflegeaufwand:  gering

Sicherheit: mittel

Erweiterungen: per 18.03.2017 waren im Plugin-Verzeichnis von Wordpress.org 49371 Erweiterungen zum Download aufgeführt.

Kosten: Um sich eine professionelle Webseite mit dem CMS Wordpress erstellen zu lassen, müssen Sie mindestens CHF 2500 an Budget einkalkulieren.

Fazit: WordPress eignet sich vor allem für Webseiten, die oft aktualisiert werden, wie Blogs. Der Einsatz von WordPress ist für kleine bis mittlere Unternehmensseiten zu empfehlen.

3.) Typo3

Verbreitung: Rund 11% aller Webseiten weltweit verwenden Typo3.

Mehrsprachigkeit (Webseite): Ja

Bedienbarkeit: mittel

Pflegeaufwand:  mittel

Sicherheit: hoch

Erweiterungen: per 18.03.2017 fanden sich im Typo3 Extension-Verzeichnis 1739 Erweiterungen.

Kosten: Um sich eine professionelle Webseite mit dem CMS Typo3 erstellen zu lassen, müssen Sie mindestens CHF 6000 an Budget einkalkulieren.

Fazit: Typo3 ist ein sehr umfangreiches Open Source Content Management System (CMS) und vor allem für sehr große Plattformen, Portale oder Marktplätze geeignet. Typo3 fordert dem Benutzer einiges an Fachwissen ab. Durch seine Skalierbarkeit und Funktionsumfang eignet sich Typo3 für Enterprise Lösungen und weniger für kleinere Unternehmensseiten.

4.) Drupal

Verbreitung: Rund 2% aller Webseiten weltweit verwenden Drupal.

Mehrsprachigkeit (Webseite): Ja

Bedienbarkeit: mittel

Pflegeaufwand:  mittel

Sicherheit: hoch

Erweiterungen: per 18.03.2017 standen auf Drupal 36902 Module und Erweiterungen zum Download bereit.

Kosten: Um sich eine professionelle Webseite mit dem CMS Drupal erstellen zu lassen, müssen Sie mindestens CHF 4000 an Budget einkalkulieren.

Fazit: Drupal ist ein sehr stabiles CMS, welches es es bereits seit 2001 gibt. Zu empfehlen ist Drupal für den Betrieb von professionellen Foren, oder als Basis für den Betrieb von individuellen Erweiterungen.

5.) Contao

Verbreitung: Rund 5% aller Webseiten weltweit verwenden Contao.

Mehrsprachigkeit (Webseite): Ja

Bedienbarkeit: leicht

Pflegeaufwand:  gering

Sicherheit: mittel

Erweiterungen: per 18.03.2017 fanden sich auf Contao 1953 Erweiterungen.

Kosten: Um sich eine professionelle Webseite mit dem CMS Contao erstellen zu lassen, müssen Sie mindestens CHF 3500 an Budget einkalkulieren.

Fazit: Contao ist ein sehr kompaktes und überschaubares Content Management System. Durch seine Benutzerfreundlichkeit eignet sich das CMS vor allem für kleinere Unternehmensseiten.

Gelesen 769 mal
Jürgen Schmitt

Über 20 Jahre Praxiserfahrung im Projektmanagement, Webentwicklung, Webdesign, sowie Marketing & Vertrieb.

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Über uns

Von Beratung, Konzept, Web Design & Programmierung bis hin zur Betreuung Ihres Projektes bieten wir durchdachte Lösungen.

Anschrift & Kontakt

CMS Webagentur
Jürgen Schmitt - IT-Solutions
Bahnhofstrasse 62
CH-8154-Oberglatt ZH

Tel: 043 - 537 45 83
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!